24. 6. 2024
creative.talk

Melani Ilic-Lindemann & Mariana Ilic
MPIRE TRENDS

Melani Ilic-Lindemann und Mariana Ilic

Melani Ilic-Lindemann ist Marketing-Expertin und Creative Director bei MPIRE TRENDS. Seit 2009 ist sie in der Werbebranche sowie im Social Media zu Hause. Nachdem sie mit ihrer eigenen Werbeagentur für zahlreiche Kunden Kreativlösungen konzipierte, hat sie auch eigene Marken wie das Modelabel LOOKABE gegründet. Heute ist Melani darüber hinaus bei der Essener Wirtschaftsförderung als Start-up-Supporterin und Social-Media-Expertin tätig. Mariana Ilic ist der operative und strategische Kopf bei MPIRE TRENDS und zuständig für Projektabwicklung, Finanzen, Organisationsentwicklung und Strategie. Durch zehn Jahre Konzernerfahrung im Bereich HR und Projektmanagement konnte Mariana viel Expertise sammeln, um sich im eigenen Unternehmen zu verwirklichen. Außerdem unterstützt Mariana den RuhrHUB als Start-up-Expertin und Projektleiterin.

Beim creative.founders day am 3. Juli 2024 in Essen geben die Gründerinnen in einem Impuls Einblick in ihr Start-up-Leben und erzählen, warum es sich lohnt, auch mal einen Kurswechsel zu wagen.

Kreativität + Business – Widerspruch oder Erfolgsformel?

Für uns sind Kreativität und Business kein Widerspruch, sondern eine Erfolgsformel. Durch kreative Ansätze konnten wir neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmöglichkeiten entwickeln, die uns geholfen haben, uns an wandelnde Marktanforderungen anzupassen. Melani ist der kreative Kopf und bringt die richtigen Impulse, die dann von Mariana als operativer Kopf umgesetzt werden.

Melani, du hast mit LOOKABE 2016 ein eigenes Modelabel gegründet. Gemeinsam konntet ihr damit ohne Investoren oder Fremdkapital schnell ein erfolgreiches Unternehmen in der hart umkämpften Modebranche aufbauen. Was war euer Geheimrezept?

Unser Geheimrezept war eine Kombination aus Leidenschaft, Kreativität und einer große Portion Mut. Wir haben von Anfang an auf hohe Qualität und coole Designs gesetzt, die unsere Kunden ansprechen. Social Media und eine enge Kundenbindung waren entscheidend, um schnell eine loyale Community aufzubauen. Durch schnelle Entscheidungswege und Flexibilität konnten wir uns zudem rasch an Markttrends anpassen. Wichtig war auch, dass wir immer an unsere Vision geglaubt und uns nicht von Rückschlägen entmutigen lassen haben.

Trotz des Erfolges habt ihr das Unternehmen vor zwei Jahren verkauft. Wieso seid ihr nicht dabeigeblieben?

Der Verkauf der Marke war eine sehr persönliche Entscheidung. Wir wollten uns neuen Herausforderungen widmen und unsere kreative Energie in andere Projekte stecken. Der Zeitpunkt war für uns ideal, um einen erfolgreichen Abschluss zu machen und gleichzeitig Platz für persönliche und berufliche Weiterentwicklung zu schaffen.

Ihr habt bereits mehrere Unternehmen gegründet, u.a. wart ihr Anfang des Jahres bei der Gründung von In Frauenhand beteiligt, einer Plattform für von Frauen geführte Unternehmen und Produkte. Welche Erfahrungen habt ihr als weibliche Gründerinnen gemacht? Gab es besondere Hindernisse? Wie könnten  Unternehmerinnen noch besser unterstützt werden?

Als weibliche Gründerinnen haben wir sowohl positive als auch herausfordernde Erfahrungen gemacht. Einerseits wurden wir oft mit Vorurteilen konfrontiert und mussten uns in einer männlich dominierten Branche behaupten. Andererseits haben uns diese Herausforderungen auch stärker und entschlossener gemacht. Besonders geholfen haben uns Netzwerke und der Austausch mit anderen Unternehmerinnen. Um Gründerinnen besser zu unterstützen, sind gezielte Förderprogramme, Mentoring und der Abbau von geschlechtsspezifischen Vorurteilen wichtig. Zudem sollten Frauen ermutigt werden, in Führungsrollen zu streben und ihre Visionen selbstbewusst zu verfolgen.

Bei allen Unternehmungen habt ihr mit MPIRE TRENDS immer eure eigene Marketing-Agentur im Rücken. Wie wichtig ist eurer Meinung nach eine gute Marketingstrategie für den wirtschaftlichen Erfolg?

Eine gute Marketingstrategie ist entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg. Sie hilft nicht nur dabei, die Zielgruppe zu erreichen und die Markenbekanntheit zu steigern, sondern auch dabei, sich von der Konkurrenz abzuheben. Mit einer durchdachten Marketingstrategie können wir unsere Botschaften klar kommunizieren, Kundenbedürfnisse besser verstehen und langfristige Kundenbeziehungen aufbauen.

Beim creative.founders day gebt ihr in einem Impuls einen Einblick in euer Start-up-Leben. Was waren bisher eure größten Learnings? Welche wichtigsten Tipps würdet ihr kreativen Gründer:innen mit auf den Weg geben?

Unsere größten Learnings waren, dass Leidenschaft und Ausdauer entscheidend sind. Rückschläge gehören dazu, aber sie sind auch Chancen, zu wachsen und zu lernen. Teamarbeit und das richtige Netzwerk sind ebenfalls unverzichtbar. Unser wichtigster Tipp für kreative Gründer:innen: Glaubt an eure Vision, bleibt flexibel und offen für Neues. Nutzt eure Kreativität, um innovative Lösungen zu finden, und vergesst nicht, die Bedürfnisse eurer Kunden in den Mittelpunkt zu stellen. Resilienz und ein starkes Netzwerk können den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen.

Mehr Infos zu MPIRE TRENDS

Mehr Infos zum creative.founders day